Das Laichgewässer in Eldena

Moorfrosch-Männchen (Rana arvalis) im Paarungskleid, Regenrückhaltebecken Eldena
Moorfrosch-Männchen (Rana arvalis) im Paarungskleid, Regenrückhaltebecken Eldena

Das Regenrückhaltebecken an der Pappelallee dient seit seiner Anlage und mit zunehmenden Individuenzahlen als Ersatzlaichgewässer für den von Grundwasser und Amphibien-Wanderkorridoren abgeschnittenen Friedhofsteich Ecke Lindenstraße/ Gartenweg. Das neue Gewässer dient mind. 1000 Erdkröten und hunderten Gras- und Moorfröschen als Laichplatz. Auch der Teichmolch nutzt das Gewässer zur Fortpflanzung.

 

Um dieses Gewässer in seiner Qualität für die Amphibien zu erhalten, wurde am 10. November 2004 in einer Aktion mit Schülern der IGS Erwin-Fischer-Realschule eine Entkrautung durchgeführt. Dies war notwendig, da das Gewässer zu stark zugewachsen war. Neben Algen, Laichkraut und Wasserpest konnten einige Zaunpfähle, Plastikeimer und sogar ein vollständiges Fahrrad entsorgt werden.

Erdkröte (Bufo bufo)
Erdkröte (Bufo bufo)

Ausreichende Restbestände der Wasserpflanzen blieben erhalten, da Erdkröten und Molche diese für das Anheften ihres Laiches benötigen. Da die Wasserpflanzen recht schnellwüchsig sind, soll diese Maßnahme demnächst wiederholt werden.