International Coastal Cleanup Day 2016

:: Zusammenfassung der MüllsammelAktion zum ICCD 2016 am 17.09. am Lubminer Strand ::

 

Es war ein sehr windiger Tag an diesem Wochenende – die gefühlte Herbstankündigung. Doch die Sonne schien, die Wellen des Boddens frästen sich eine Sandkliffküste in Miniatur und hinterließen keinen Spülsaum. Von der See nur Wind und Wellen, Angespültes wurde gleich wieder mitgerissen – von der See also fast nichts. Was noch lag, ging wieder ins Meer. Der Wind trug vieles fort. In Vegetation und in den Sand eingearbeitet fand sich dennoch genug. 35 kg an Kleinstteilen und hartnäckigen Großteilen trugen 23 motivierte Menschen zum Internationalen Küstenputztag (International Coastal Cleanup Day) am 17.09.2016 in ca. vier Stunden zusammen. Die Hartnäckigkeit alle Zigarettenstummel zu zählen war individuell. Der Eintrag „Unzählige“ war auf einem Datenbogen zu finden. Alle fleißig Gezählten erreichte eine Gesamtsumme von 1033 Stück auf einer Strecke von ca. 1 km. Auffällig und nicht überraschend war die Konzentration an der Feuerschale. Strandaufgang 1 ist die Grenze zum Hundestrand zum FKK-Bereich und auch die Grenze der maschinellen Reinigung. Darum wurde dieser Ort gewählt, nahe am sagenumwobenen Teufelsstein. Vom Meer war nicht viel zu finden, ein paar Plastikseile vom Tauwerk, Netzreste und aufgeschäumte Plastik. Fast alles Gefundene stammt eindeutig von der Schnelllebigkeit am direkten Land, sprich vom Strand, vom Parkplatz oder der unmittelbaren Umgebung – Spielzeug, Socken, Lebensmittelverpackung aus Plastik, Flaschenverschlüsse, Papier und Pappe, Glasscherben und eben Zigarettenfilter. Leider nicht unüblich sind weggeworfene Hundekotbeutel – ein Paradox für sich.

Erfreulich war die personelle Unterstützung der REWE-Filialen aus Greifswald, die mit fünf gut gelaunten Mitarbeiterinnen und der Filialleiterin mit dabei waren um das Projekt zu unterstützen. Die Entsorgung organisierte die Kurverwaltung.

 

Vielen Dank an alle Mitsammler*innen!

International Coastal Cleanup Day 2013

Der Seehamster nach dem Einsatz Foto:Anne Kotula
Der Seehamster nach dem Einsatz Foto:Anne Kotula

Am 21.09.2013 haben in Greifswald 37 Freiwillige in knapp drei Stunden 320 Kilo Müll aus dem Ryck und von seinen Ufern gefischt!

Mit dabei war wieder das Team von OneEarth-OneOcean, das ihren Müllsammelkatamaran "Seehamster" mitgebracht hatte.


www.oneearth-oneocean.com

 

Beste Funde waren dieses Jahr: ein Staubsauger, ein leerer Feuerlöscher, eine LKW-Achse und eine Fahrrad.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten!

 

2014 gehts an zwei Terminen weiter:

 

10.05.2014:

1. European Cleanup

 

20.09.2014:
International Coastal Cleanup Day 2014

 

Sammelt mit und befreit unsere Meere und Gewässer vom Müll!