Projekt "Perspektivwechsel - Schutz und nachhaltige Nutzung des Greifswalder Boddens"

Der Greifswalder Bodden ist ein einzigartiges Ökosystem und aufgrund seiner ökologischen Besonderheiten ein wichtiger Lebensraum für viele Meerwasser- und Süßwasserfischarten. So hat z.B. der Heringsbestand der westlichen Ostsee im Greifswalder Bodden sein wichtigstes Laichgebiet aber auch Hornhechte, Schweinswale und Robben nutzen den Greifswalder Bodden als Kinderstube und Lebensraum.

Gleichzeitig ist der Greifswalder Bodden der wichtigste deutsche Fangplatz für Hering an der Ostseeküste und zusammen mit dem Strelasund von großer Bedeutung für die Küstenfischer.

Doch die Folgen von Überfischung, Klimawandel, Eutrophierung sowie immer stärkerer industrieller und touristischer Nutzung spüren die verschiedenen Akteure bereits heute und die Nutzungskonflikte haben in den letzten Jahren stark zugenommen.

Im Sinne des Nachhaltigkeitsverständnisses der UNESCO, des MAB (Man and Biosphere) Konzeptes will das Projekt eine gemeinsame Vision vom Schutz und der nachhaltigen Nutzung des Greifswalder Boddens entwickeln und kommunizieren.

Dafür braucht es einen Perspektivwechsel um darüber zu einer gemeinsamen Vision und eines gemeinsamen Leitbildes zu kommen.


Austausch mit der Fischereigenossenschaft Freest

Ausfahrten mit Fischern, Perspektivwechsel auf lokaler Ebene (Fischer, Toursimus und Naturschutz). Fachvorträge, Diskussionsrunden, Teilnahme am Freester Fischerfest.


Bildungsarbeit zum Thema Perspektivwechsel und Greifswalder Bodden/Ostsee

Wir bieten Projektwochen und Exkursionen zum Greifswalder Bodden und der Ostsee an, immer mit dem Fokus auf Perspektivwechsel: Wie sieht ein Fischer den Bodden? Wie wirkt das Ökosystem aus Sicht einer Kegelrobbe? Was macht den Bodden so wichtig für Heringe und Eisenten? Solche und weitere Fragen versuchen wir mit SchülerInnen oder Erwachsenengruppen zu beleuchten, um zu einem differenzierten Verständnis des Ökosystems und seiner Probleme, sowie deren Ursachen und Auswirkungen auf die Nutzer zu kommen.

Schaukasten am Teufelsstieg Lubmin. Nahrungsnetz in der Ostsee. erarbeitet von SchülerInnen der Teufelstein-Schule Lubmin.
Schaukasten am Teufelsstieg Lubmin. Nahrungsnetz in der Ostsee. erarbeitet von SchülerInnen der Teufelstein-Schule Lubmin.