Nachrichtenarchiv 2017

International Coastal Clean Up Day

Am 16. September findet der internationale Tag der Strandreinigung statt und Menschen auf der ganzen Welt befreien Strände von Müll. Wir wollen dieses Jahr an der Südostküste von Rügen, am Palmer Ort in Kooperation mit der Michael-Succow-Stiftung eine Sammelaktion starten. Hast du Lust, ein wunderschönes Naturgebiet kennen zu lernen und "Gewässerretter" zu werden?

Dann melde dich am besten gleich zur Sammelaktion an und schicke eine kurze Mail an:

muellprojekt@nabu-greifswald.de

Los gehts um 11 Uhr am Parkplatz am Museumshafen in Greifswald.

Handschuhe, Müllgreifer und -säcke stehen zur Verfügung und für einen kleinen Snack wird auch gesorgt.

NABU, Foto: F. Paulin
NABU, Foto: F. Paulin

Freiwilligentag beim NABU

Am 9. September Müll sammeln am Ryck

Am 9. September organisiert die Bügerstiftung der Stadt einen Freiwilligentag für Greifswald. 

Wir wollen den Tag nutzen, um das Ryckufer von Müll zu befreien. Treffpunkt ist um 12 Uhr an der Fussgängerbrücke am Museumshafen. Anmeldung und nähere Infos hier: http://www.buergerstiftung-vorpommern.de/index.php/projekte/2017-projekte/2017-freiwilligentag


WIR suchen DICH!

Download
Unterstützung gesucht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 177.6 KB

22.07.2017 7-10 Uhr Sensenkurs

Mit fachkundiger Anleitung des NABU werden wir Sensentypen vergleichen, den Sensenbaum einstellen, Gras mähen, die Sense wetzen und dengeln. Genießen Sie das Mähen mit der Sense im Einklang mit der Natur.
Gerne können eigene Sensen mitgebracht werden. Damit die vorhandenen Leihsensen für alle Teilnehmer reichen ist eine Anmeldung für uns sehr hilfreich.

Kontakt: juliane.brasch@nabu-mv.de

Weitere Informationen sind dem beigefügten Flyer zu entnehmen.

Download
Sensenworkshop 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 238.4 KB

19.07.2017 16-20 Uhr NAJU beim Aktionsmittwoch in der StraZe

Wir gestalten einen Nachmittag rund um das Thema Kräuter und ihre Verwendung. Wir werden eine kleine Kräuterwanderung durch den StraZe-Garten unternehmen und dabei essbare Wildkräuter sammeln. Diese wollen wir anschließend zu einer köstlichen Kräuterbutter verarbeiten und den Nachmittag mit Stockbrot, zu dem die Butter sicher wunderbar schmeckt, ausklingen lassen.

weitere Informationen gibt es hier


30.06.2017 15-18 Uhr 25 Jahre Stadtjugendring

Der Stadtjugendring (SJR) feiert sein 25jähriges Bestehen und wir feiern mit!

Die Vereine, Verbände und Initiativen im Stadtjugendring stellen sich mit ihren vielfältigen Aktivitäten und Projekten vor. Bei Live-Musik, Kuchen und Getränken gibt es Gelegenheit zum Kennenlernen, Mitmachen und Vernetzen.

Die NAJU erwartet euch mit einem "Naturerlebnis für die Sinne" auf dem Hof des Jugendzentrum Klex.

Weitere Informationen findet ihr hier


15.06.17 15:30 Uhr: Gemeinschaftsgarten-Planungstreffen

In regelmäßigen Abständen setzen wir uns zusammen, um künftige Aktionen zu planen, aktuelle Probleme zu klären und allerlei Organisatorisches unter uns aufzuteilen. An diesen Treffen nehmen mittlerweile auch einige Gärtner*innen teil und wir laden herzlich alle Interessierten dazu ein.
Bei gutem Wetter treffen wir uns im Garten, wer keine Lust auf Organisatorisches hat, kann auch gerne zum Gärtnern vorbeikommen. Bei schlechtem Wetter treffen wir uns im Quartiersbüro, Makarenkostr. 12.

Mehr Informationen zum Gartenprojekt gibt es hier


Verliert der Wald an Boden? Schadstoffeinträge und die waldbaulichen Konsequenzen

Vortrags- und Diskussionsabend der Fachgruppe Wald am 15.06.2017 um 17:30 Uhr im St. Spiritus

Die Fachgruppe Wald des NABU Kreisverbands Greifswald lädt zu einer weiteren Veranstaltung der Vortrags- und Diskussionsreihe „Vom Urwald zur Plantage oder umgekehrt? Waldwirtschaft im 21. Jahrhundert“ ein.
Zusammen mit unserem Referenten wollen wir das Thema Schadstoffeinträge in Waldökosysteme, ihre Folgen und mögliche forstwirtschaftliche Konsequenzen beleuchten und zusammen mit dem Publikum diskutieren.

 

Der Vortags- und Diskussionsabend findet am 15.06. um 17:30 Uhr im St. Spiritus, Lange Straße 49/51 in Greifswald statt. Der Eintritt ist kostenlos, es wird um eine Spende gebeten.

Eine Exkursion zum Bodenlehrpfad nach Jägerhof ist geplant, der genaue Termin wird u.a.  über die Homepage bekanntgegeben.

Download
Ausführlichere Informationen im Flyer
FG_Wald-Stoffeintraege_15.06.pdf
Adobe Acrobat Dokument 308.2 KB

Reparatur-Café am 8. Juni


Wiesenmahd im NSG Karlsburger Oldenburger Holz

Unsere diesjährige Frühjahrsmahd findet am 20.5.2017 um 9:00 Uhr statt.

Wir treffen uns  zur Bildung von Fahrgemeinschaften vor dem Nexö Parkplatz um  8:15 Uhr.

Der NABU Kreisverband verfügt über Handsensen und Rechen, aber nur im begrenztem Umfang.

Anmeldungen bei Dr. Axel Buhl:  axel.buhl@fh-stralsund.de
Mitzubringen: Gummistiefel, Sense (wer  hat), Rechen (wer hat), Imbiss und gute Laune


Stunde der Gartenvögel

Exkursion am  13.05. auf der NABU-Streuobstwiese

Greifswald – Vom 12. bis 14. Mai findet zum 13. Mal die bundesweite „Stunde der Gartenvögel“ statt: der NABU ruft Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel in ihrem Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden. Mehr als 44.000 Vogelfreunde haben im vergangenen Jahr mitgemacht und insgesamt über 1 Millionen Vögel beobachtet und gemeldet. Damit handelt es sich – gemeinsam mit der Schwesteraktion der „Stunde der Wintervögel“ – um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion.

 

Nach dem Prinzip der „Citizen Science“, der Forschung durch Jedermann, gilt: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Nach über zehn Jahren können die Forscher des NABU erste deutliche Bestandstrends für den Siedlungsraum aus den gesammelten Daten ablesen: So haben die typischen Gebäudebrüter Mehlschwalbe und Mauersegler seit Beginn der Aktion kontinuierlich abgenommen. Die durchschnittlich pro Garten gemeldeten Zahlen waren im vergangenen Jahr um 40 Prozent niedriger als noch 2006. Neben dem Verlust von Brutmöglichkeiten durch unbedachte Hausmodernisierungen macht ihnen auch der allgemeine Rückgang an Fluginsekten zu schaffen. Auch bei Amsel, Rotkehlchen, Hausrotschwanz und Zaunkönig zeigen die Ergebnisse sinkende Zahlen. 
Dem stehen erfreulicherweise deutliche Zuwächse bei Arten wie Feldsperling, Ringeltaube oder Buntspecht gegenüber. 

Zur „Stunde der Gartenvögel“, bietet der NABU-MV am 13.05. um 7:00 Uhr eine Vogelführung an. Treffpunkt ist vor dem Blockheizkraftwerk (Ecke: An den Bäckerwiesen/ An der Jungfernwiese) wir gehen dann gemeinsam zur Streuobstwiese

Große Vorkenntnisse, außer dem Interesse an der Vogelwelt, sind für die Teilnahme nicht nötig. Wer mehr über die heimischen Gartenvögel erfahren möchte, findet unter www.stunde-der-gartenvoegel.de Porträts der häufigsten Arten samt Gesangsaufnahmen, einen Online-Vogelführer und Tipps zum Vogelschutz im Garten. In einem durchschnittlichen Garten werden in der Zählstunde der Aktion nach bisherigen Ergebnissen etwa 10 verschiedene Vogelarten erfasst.

Und so wird es gemacht: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können per Post, Telefon – kostenlose Rufnummer am 13. und 14. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157-115 – oder einfach im Internet unter www.stunde-der-gartenvoegel.de gemeldet werden. Bei der „Stunde der Gartenvögel“ gibt es zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen, darunter ein Leica-Fernglas Trinovid 10x42 HD, Nistkästen, Insektenhotels und Vogelbestimmungsbücher. Meldeschluss zur Teilnahme ist der 22. Mai 2017.

Für Rückfragen: Juliane.Brasch@NABU-MV.de, 0170/6164613


Planungstreffen Gemeinschaftsgarten

Am Donnerstag, den 11. Mai 2017 findet das nächste Planungstreffen für den Gemeinschaftsgarten statt.

15:30 Uhr geht's los. Bei gutem Wetter treffen wir uns diesmal im Garten, wer keine Lust auf Organisatorisches hat, kann auch gerne zum Gärtnern vorbeikommen. Bei schlechtem Wetter treffen wir uns im Quartiersbüro, Makarenkostr. 12. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer*innen.

Weitere Infos über den Garten gibt es hier


Exkursion Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide

Nach dem Vortrags- und Diskussionsabend am 1. Dezember zum Thema Waldschutzmaßnahmen im St.Spiritus lädt die Fachgruppe Wald des NABU Kreisverbands Greifswald zur thematisch anknüpfenden Exkursion am 6. Mai 2017 in den Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide ein. Es handelt sich hierbei um den Ersatztermin für die wegen starken Schneefalls abgesagte Exkursion am 14 .Januar.

 

Etwa alle zehn Jahre tritt ein Massenvorkommen des Kiefernspanners auf. Welche Monitoring- und Waldschutzmaßnahmen in den Kieferbeständen durchgeführt werden, erläutern uns Herr Frank Zerbe, Leiter des Forstamts Sandhof, sowie Frau Dr. Ursula Rüping, Leiterin des Sachgebiets Waldschutz und Waldzustandsüberwachung der Landesforst MV, auf der etwa dreistündigen Exkursion.

Treffpunkt vor Ort ist am 06.05.2017 um 10 Uhr das Verwaltungsgebäude des Naturparks Nossentiner/ Schwinzer Heide, Ziegenhorn 1, 19395 Plau am See, OT Karow.

 

Ab Greifswald sind Fahrgemeinschaften geplant. Treffpunkt hierfür ist der Parkplatz des roten Nettos, Grimmer Straße 21 um 8:00 Uhr. Um eine Anmeldung mit Angebot oder Gesuch einer Mitfahrgelegenheit via Mail an axel.buhl@fh-stralsund.de wird dringend gebeten!

Download
Einladung Exkursion Waldschutz
Exkursion Waldschutz 06.05.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.1 KB

Gemeinschaftsgarten Aktionstag: Graben, was der Spaten hergibt

Trotz des eher bescheidenen Wetters wurde am vergangenen Freitag im Gemeinschaftsgarten kräftig gewerkelt und vor allem gegraben. Wir haben uns entschieden, die Beete in einem Kreis anzuordnen, in dessen Mitte es Sitz- gelegenheiten geben wird.
Außerdem wurde mit der Zaunreparatur begonnen.

 

Beides wollen wir am kommenden Samstag fortsetzen.
Ab 09:30h heißt es daher: Anpacken und graben, was der Spaten hält! Wer hat, möge bitte Gartengeräte mitbringen.
Treffpunkt ist wie immer am Nachbarschaftshilfeverein, Makarenkostr. 18 oder direkt im Garten.
Alle aktuellen Termine und weitere Informationen zum Gemeinschaftsgartenprojekt hier


Multiplikator*innen Fortbildung zu Konsumkritik-Stadtführungen

Für alle, denen globales Lernen, postkoloniale  Perspektiven , Machtkritik und Nachhaltigkeit wichtig ist und die ggf.Lust haben, selber aktiv zu werden.

Von Freitag 28.04. - Sonntag 30.04.2017 veranstalten wir (Greenpeace Greifswald-Stralsund und NABU Kreisverband Greifswald) einen Workshop in Greifswald, in dem ihr lernen könnt, konsumkritische Stadtrundgänge zu leiten. An dem Wochenende werden wir in gemütlicher und produktiver Runde Inhalte und Methoden der Stadtrundgänge erarbeiten und erproben, sodass danach jede*r in der Lage ist, selbst Gruppen durch seine/ihre Innenstadt zu führen. Unser Ziel ist es in Greifswald eine aktive Rundgangsgruppe zu gründen. 

 

Geleitet wird der Workshop von erfahrenen Multiplikatoren des WELTbewusst-Netzwerks

Weitere Informationen findet ihr auf der Internetseite www.weltbewusst.org

Anmeldung bis zum 20.04.2017 unter info@greifswald-stralsund.greenpeace.de.


Plasticfantastic?! - Plastikfrei im Bad!

Badzubehör selber machen

 

Keine Lust mehr auf Plastik auf Haar & Haut?

Dann näh mit uns Wattepads, Waschlappen oder Kulturbeutel und kreier dein ganz persönliches Lieblingsschampoo, Waschmittel und Deo: Alles ohne Flüssig- und Mikroplastik, Plastikverpackungen und Ressourcenverschwendung. Und sogar billiger & besser für Haut, Haar und Umwelt.

Wann? Am Sonntag, den 23. April von 10-18 Uhr

Wo? In der Nähwerkstatt Kabutze, Löffler Straße 44a

10€ Materialkosten, bitte ein altes Handtuch mitbringen.

Anmeldung auf: https://www.kabutze-greifswald.de/programm/#cc-m-product-10707429297

 


 


Botanische Führung im NSG Karlsburger Oldenburger Holz

Am Sonntag, dem 23.4.2017 bietet der NABU Kreisverband Greifswald eine botanische Frühlingswanderung im Naturschutzgebiet Karlsburger Oldenburger Holz für alle botanisch Interessierten an.  Die Führung leitet Dr. Sabrina Rilke. Sie wird Hinweise zur Bestimmung wichtiger Kräuter und Bäume geben. Wer hat, kann ein Bestimmungsbuch und eine Lupe mitbringen.

 

 

Dabei ist auch der Schutzgebietsbetreuer Dr. Axel Buhl, der Fragen über das Naturschutzgebiet beantworten wird.

 

Treffpunkt für Fahrradfahrer ist der Hauptbahnhof Greifswald. Wir  fahren mit der UBB 9:47 Uhr bis Karlsburg und von dort mit dem Fahrrad zum Treffpunkt Marienweg im Naturschutzgebiet.

 

Treffpunkt für Autofahrer ist 10:00 Uhr vor dem  Parkplatz am Nexöplatz.  Dort können Fahrgemeinschaften gebildet werden.

 

 

Die Wanderung beginnt ca. 11:00 Uhr und wird ca. 2 Stunden dauern.  Die Führung ist kostenlos. Die Fahrkosten können nicht erstattet werden. Wasserfeste Schuhe bzw. Gummistiefel sind vorteilhaft.

 

Rückfragen: Dr. Axel Buhl, axel.buhl@fh-stralsund.de


Skillsharing Café zum Thema Handy & co.

Handys reparieren, Hosen flicken, Socken stopfen....

Keine Lust mehr auf Spiderapp? Dein Laptoplüfter klingt wie ein Staubsauger?
Oder kannst du löten und weißt wie ein Laptop von innen aussieht?
Dann komm vorbei: Gemeinsam wollen wir Dinge reparieren, Wollmäuse aus unseren Laptoplüftern locken und versuchen, alles was ihr mitbringt, wieder zum Laufen zu kriegen.
Damit wir wissen, was auf uns zukommt, meldet euch und euer Problem vorher unter muellprojekt@nabu-greifswald.de an.
Wie immer am 1. Donnerstag im Monat ist auch Repair-Cafe, wer also seine Hosen flicken oder sonstiges an der Nähmaschine machen will, ist natürlich willkommen.

 

Wann? Am 6. April von 19-22Uhr

Wo? In der offenen Nähwerkstatt "Kabutze" (Friedrich Löffler Str.44a)

 

 


Frühlingsflohmarkt am 25. März

Wegschmeißen war gestern, heute wird getauscht, (ver)kauft und zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Zusammen mit dem Verein Bullerbü e.V. möchten wir am  25. März 2017 (09:00 - 12:00 Uhr in der Mensa am Schießwall) einladen. Alles rund ums Kind, von Anziehsachen bis Ziehharmonika.Wir freuen uns auf euren Besuch und mit euch zusammen ein bisschen Nachhaltigkeit zu leben! Nummernvergabe erfolgt ausschließlich telefonisch unter 0176-95361389 im Zeitraum 01.03.-03.03.2017 von 19:00 - 21:00 Uhr. Weitere wichtige Hinweise hier


Aktionsnachmittag im Gemeinschaftsgarten

Am kommenden Freitag geht es im Gemeinschaftsgarten zur Sache!
Gemeinsam wollen wir die Nutzungsbereiche des Gartens planen. Wir möchten überlegen, wo Beete hinkommen und diese auch umgraben. Außerdem wollen wir den Zaun reparieren.

Aktuell haben wir noch keine Gartengeräte. Bevor wir viele neue Gartengeräte kaufen, starten wir einen Aufruf. Wer Geräte übrig hat, die nicht mehr gebraucht werden, kann sie am Freitag mitbringen oder jederzeit im Nachharschaftshilfeverein, Makarenkostr. 18 bei Frau Mesing (Telefon: 03834 552866) abgeben.
Dort ist auch der Treffpunkt für den Garteneinsatz am Freitag, 17.3.17 um 14:30 Uhr.


5. NABU Saatguttauschbörse

Der NABU lädt alle Gartenbegeisterten zum Tauschen und Verschenken von Saatgut sowie zum Austausch von Erfahrungen ein.

Gemeinsam wollen wir uns auf den Frühling vorbereiten, indem wir Saat einheimischer Pflanzen für Andere zur Verfügung stellen und somit unseren Beitrag zur "Saatgut für Alle“ - Kampagne leisten.
Bitte falls vorhanden heimisches Saatgut und/oder Setzlinge mitbringen.
Außerdem stellen wir Wildkräuter und Teesorten vor und erklären ihre Bedeutung aus pharmazeutischer und botanischer Sicht.
Es werden Kostproben gereicht.

 

Wann und wo: Am 05. März 2017 15 bis 17 Uhr im Café Koeppen.
Weitere Infos und Termine gibt es hier


1. Aktionstag im Gemeinschaftsgarten Schönwalde II

Endlich geht es los im neuen Greifswalder Gemeinschaftsgarten! Bevor wir jedoch mit der Anlage von Beeten und dem Aussäen beginnen können, gibt es noch einiges zu tun.

Alle, die Lust haben, können am Samstag mit anpacken und den Garten von Müll befreien und den jährlichen Frühjahrsbaumschnitt machen. Natürlich sind auch alle Interessierten willkommen, die nur mal schauen wollen.

Wann: 04. März 2017, 10 Uhr

Treffpunkt: Nachbarschaftshilfeverein,

Makarenkostr. 18.

 


Waldkauz Exkursion

Der Waldkauz wurde für das Jahr 2017 zum Vogel des Jahres gewählt. 

Es ist mittlerweile eine Seltenheit Eulen Nachts durch die Wälder rufen zu hören. Da viele Gegenden schon von ihnen verlassen wurden auf Grund mangelnder Bruthöhlen. 

In Greifswald gibt es noch ca. 20-30 Paare die man bei einem abendlichen Spaziergang hören kann. 

 

Am Samstag dem 25.02.2017 findet die  Vogel des Jahres Exkursion des NABUs statt. Dort können Sie gemeinsam mit  Angestellten des NABUs den Lebensraum des Waldkauzes entdecken  und Spannendes über Ihn und seine Verwandten lernen.    

 

Die Exkursion wird so gestaltet, dass sie sich für Kinder und Erwachsene eignet.

 

Wann: 25.02.2017, 17:30Uhr

Wo: Zum Strohkamp , Eingang Elisenhain (Greifswald,OT Friedrichshagen)
Denken Sie an Wetterfeste Kleidung und wer braucht, Taschenlampen!

 

Kontakt: Juliane Brasch,
Tel. 0170/6164613
E-Mail: Juliane.Brasch@NABU-MV.de


Krötenzaun in Eldena sucht wieder Helfer!

Liebe Freunde, Kollegen und Freunde der amphibischen Straßenquerer!

 

 

In Eldena wird wie in jedem Jahr wieder ein Zaun mit Fangeimern aufgestellt und ehrenamtlich betreut. Noch ist es kalt aber wir hoffen der Termin Ende Februar kommt dieses Jahr nicht etwas spät...

 

 

Der Aufbau erfolgt am 28.2. um 15:30 am Dorfteich Eldena (Straße "Am Teich"). Treffpunkt ist das Forstamt in der Hainstraße. Dort lagert der Zaun.


Bitte Spaten, Schaufeln und Besen mitbringen!

 

Die Leerung erfolgt jeden Morgen zwischen 6 und 9Uhr. Die Tiere drohen ansonsten in den Eimern zu vertrocknen. Eine verbindliche Planung der Kontrollen ermöglicht nachfolgende Doodle Umfrage:

 

 

https://doodle.com/poll/i68t7uh6nwv6vpwf

 

 

Bitte nicht ohne Anmeldung in doodle an den Eimern sammeln gehen!!


Der Abbau erfolgt je nach Witterung etwa Mitte April.

 

Die Tiere werden nach Art und Anzahl bestimmt. Ein Buch zur Bestimmung liegt vor Ort. Bitte an alle zunächst jedes Tier zu fotografieren bis die Bestimmung als korrekt betrachtet werden kann.
Käfer bitte ebenfalls aus den Eimern befreien.

 

Die Ergebnisse bitte per Mail an Falk Ortlieb (falk.ortlieb@gmx.de) senden, damit er die Daten erfassen kann.
Eine Einführung in die Bestimmung wird es Anfang März geben, wenn die Wanderung etwas Fahrt aufgenommen hat.

 

Bei Rückfragen gerne bei Falk Ortlieb melden!

 


1. Gemeinschaftsgarten Kennenlerntreffen

Wir laden alle großen und kleinen Gartenfreunde recht herzlich dazu ein, am 18.02.17 den neuen Greifswalder Gemeinschaftsgarten in Schönwalde II kennenzulernen.

 

Gemeinsam wollen wir das Areal besichtigen und anschließend Ideen sammeln für die zukünftige Gestaltung des Gartens.

 

Wir freuen uns auf rege Beteiligung.

 

 

Download
Einladung zum 1. Gemeinschaftsgarten Kennenlerntreffen
Flyer_Gemeinschaftsgarten Schönwalde II.
Adobe Acrobat Dokument 79.1 KB

Kampf dem Müll! Eine FÖJ-Gruppe unterwegs...

Greifswald, 1. 2. 2017. Dreißig FÖJ-lerInnen haben sich heute Handschuhe, Müllsäcke und -greifer gepackt und dem Unrat den Kampf angesagt.  Am neuen Friedhof, entlang des Rycks und um den Museumshafen wurde fleißig gesammelt. Mit traurigem Erfolg: fast 4m³ Müll, vor allem Plastiktüten, Glasflaschen und Verpackungen aller Art kamen zusammen. Aber auch ein Fahrrad, ein Fernseher, ein Staubsauger, viele Farbeimer, Reifen und, und, und...Das zeigt, dass der Müll nicht nur (schlimm genug) unachtsam fallen gelassen wird, sondern vorsätzlich in die Natur gekippt wird, anstatt zum Recyclinghof gebracht zu werden. Helfen Sie mit und melden Sie "wilde Müllhaufen" auf dem Greifswalder Bürgerprotal Klarschiff (klarschiff-hgw.de) oder bei uns (umwelt_ohne_muell@posteo.de)!


Repair Café am Donnerstag

Am Donnerstagabend ist es wieder so weit: Stopfen, reparieren, nähen und diesmal auch stricken was das Zeug hält: beim Repair-Café und der Strickbutze in der Kabutze von 19-22Uhr! Kommt vorbei, ob zum Hosen kürzen, Pullis stricken oder einfach nur auf ein Stück Kuchen: Ihr seid herzlich eingeladen...und mit Hilfe und Tips, Tee und netter Gesellschaft reparieren sich die Dinge fast von alleine...

 

Nähwerkstatt Kabutze

Friedrich Löffler Straße 44

Greifswald


Auch im Winter Spiel & Spaß

Strandbad Eldena
Strandbad Eldena

Die Löwenzähne gehen auch bei winterlichen Temperaturen dick eingepackt Raus in die Natur. Nur muss man jetzt besonders viel Spielen damit es nicht kalt wird. Alternativ kann man natürlich auch gemütlich am Feuer sitzen, Stockbrot machen und Tee trinken. 

Stockbrot überm Feuer auf dem Strazehof
Stockbrot überm Feuer auf dem Strazehof

Erstes Repair-Café 2017

Kommt zum ersten Repair-Café des Jahres am Donnerstagabend in der Kabutze!

Wer also z.B. von Silvesterknallern durchlöcherte Pullis flicken, das Weihnachtsgeschenk von Oma aufpäppen oder die Lieblingshose noch vor dem ersten Schneematsch endlich kürzen will,

ist herzlich dazu eingeladen! Noch nie gemacht? Kein Problem, mit Hilfe und Tipps, Tee und Kuchen reparieren sich die Dinge fast von alleine...

Am Donnerstag, den 05.01.2017

in der Nähwerkstatt Kabutze, Löffler-Straße 44a

diesmal von 19-22Uhr

(sonst immer jeden ersten Donnerstag im Monat von 20-22Uhr)


Mitmachen bei der „Stunde der Wintervögel“

Bundesweite Zählaktion vom 6. bis 8. Januar 2017

Zum siebten Mal rufen NABU und LBV zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa ziehen. Nehmen auch Sie sich eine Stunde Zeit und beobachten die Vögel in Garten oder Park.

 

Trotz wenig winterlichen Wetters haben bei der letzten Auflage Anfang 2016 mehr als 93.000 Vogelfreundinnen und Vogelfreunde an der Aktion teilgenommen. Insgesamt gingen Meldungen aus 63.000 Gärten und Parks mit über 2,5 Millionen gezählten Vögeln ein. Gemessen an der Einwohnerzahl waren die Vogelfreunde in Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein am fleißigsten.

Daher beteiligen wir uns auch dieses Jahr wieder an dieser Aktion und möchten Sie herzlich am Samstag , den 07.01.2017 um 9:00 Uhr einladen mit dem NABU gemeinsam die Wintergäste im Elisenhain zu beobachten.

Wann :09:00 Exkursion "Stunde der Wintervögel"
Wo : VOR zum Strohkamp 7(Greifswald OT Friedrichshagen)
Wie: Gut gelaunt, der Witterung entsprechend gekleidet, falls vorhanden mit eigenem Fernglas

Bei weiteren fragen melden Sie sich gerne bei Juliane.Brasch@NABU-MV.de oder unter               0170/6164613

Wacholderdrossel im Schnee - Foto: Frank Derer
Wacholderdrossel im Schnee - Foto: Frank Derer

Jäger der Nacht

Der Waldkauz ist "Vogel des Jahres"

Wann haben Sie zuletzt in der Nacht eine Eule rufen gehört?

Viele Gegenden sind von Eulen verlassen, entweder weil sie keine Bruthöhlen finden oder das Nahrungsangebot nicht mehr ausreicht.

Stellvertretend für alle Eulenarten haben wir für 2017 den Waldkauz zum Jahresvogel gewählt. Mit ihm soll für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks geworben  und eine breite Öffentlichkeit für die Bedürfnisse von höhlenbewohnender Tiere sensibilisiert werden. Wir sollten alles dafür tun, sie zu schützen, ihre Bestände zu stabilisieren oder gar zu vermehren.

Aus diesem Grund hat der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV),  den Waldkauz (Strix aluco) zum „Vogel des Jahres 2017“ gewählt. Auf den Stieglitz, Vogel des Jahres 2016, folgt damit ein Eulenvogel.